ichwillführen.de Logo
Suche
Close this search box.

BLIND SPOTS im Leadership – Was Du nicht siehst, kannst Du nicht ändern …

Begleitbild zum Leadership Insights Blogbeitrag: BLIND SPOTS – Was Du nicht siehst, kannst Du nicht ändern …
3 Minuten Lesezeit

Jetzt geht es um ein Thema, das oft im Schatten unserer Aufgaben und Herausforderungen verborgen bleibt: Blind Spots. Wir alle haben sie – blinde Flecken, die uns daran hindern, unser volles Potenzial zu entfalten.

Ein aktuelles Beispiel aus unserer Arbeit:

Eine begleitete Führungskraft hat die Angewohnheit in Gesprächen, Meetings und Verhandlungen sehr direkt und schnell zum Punkt zu kommen. Kein langes drum herum, keine wirkliche Einleitung und wenig, bis kein Small Talk.

Das führte immer wieder zu Situationen, in denen sich seine Gesprächspartner merkwürdig verhielten, sichtlich irritiert waren oder sogar Gespräche ergebnislos blieben bzw. sich Gesprächspartner gegen eine angebotene Lösung sperrten. Sehr zur Verwunderung unseres Klienten.

Was für einige sicher auf der Hand liegt, aber in diesem Fall ein Blind Spot war: Gesprächspartner fühlten sich oft nicht wertgeschätzt oder regelrecht “überfahren“, brauchten einfach mehr Zeit um ins Thema zu finden oder fanden die Art und Weise schlicht unsympathisch.

So machte er sich also selbst das Leben schwer, einfach nur weil das Thema immer auf dieselbe, nicht immer kompatible Weise angegangen wurde…

Ein Blind Spot ist wie ein unsichtbarer Begleiter, der uns auf Schritt und Tritt folgt. Es sind jene Aspekte unserer Führungskompetenz, die uns selbst entgehen. Vielleicht sind es unangemessene Kommunikationsgewohnheiten, fehlende Empathie oder unbewusste Muster, die uns im schlimmsten Fall daran hindern richtige und wichtige Entscheidungen zu treffen.

Der erste Schritt zur Überwindung dieser Barrieren ist das bewusste Erkennen.

Anzuerkennen, dass auch Du diese blinden Flecken hast, ist die Voraussetzung, um Licht ins Dunkel zu bringen. Setze dich ehrlich mit Dir auseinander und frage dich: „Was könnte ich übersehen? Welche Verhaltensweisen oder Denkmuster beeinflussen mein Denken und Handeln, ohne dass ich es bemerke?“

Diese ehrliche Selbstprüfung ermöglicht es Dir die nächsten Schritte zu tun.

Feedback von anderen ist der Scheinwerfer, der beleuchtet, was Du nicht sehen willst.

Oftmals sehen die Menschen in unseren Teams, andere Führungskräfte, aber auch Geschäftspartner, Dinge, die uns entgehen. Ein offener Dialog, indem du konstruktives Feedback empfängst, eröffnet neue Perspektiven. Sei bereit zuzuhören, auch wenn es unbequem ist.

Ehrliches, ungeschöntes und gleichzeitig wertschätzendes Feedback bekommen und annehmen, ist ein Schlüssel zu Deiner persönlichen Weiterentwicklung.

Suche Dir einen Mentor!

Es ist nahezu unmöglich, im Alleingang alle Blind Spots zu erkennen oder gar aufzulösen. Oftmals verstehen wir aus der eigenen Sichtweise heraus nicht die Intention des unliebsamen Verhaltens und stoßen so bei der Veränderung auf eigene Widerstände. Und das bremst den Prozess extrem aus oder bringt ihn sogar komplett zum Erliegen.

Manche bleiben sogar komplett verborgen und begrenzen weiterhin unsichtbar Dein Wachstum nachhaltig.

An diesem Punkt macht ein guter Coach und/oder ein erfahrener Mentor den Unterschied!  Du bekommst neben dem so wichtigen, externen Blick auf Dein Leadership, auch bewährte Methoden und Werkzeuge, um diese “Erfolgs-Bremsen“ effektiv loszuwerden.

Darüber hinaus fungiert ein Mentor gerade bei schwierigen Entscheidungen als Wegweiser, der durch eigene Erfahrungen wertvolle Einsichten liefert. Gemeinsames Bearbeiten der Blind Spots sorgt dafür, dass Du immer wieder reflektierst und am Ball bleibst, wenn es leichter wäre in alte Muster zu verfallen.

Die Unterstützung durch einen passenden Mentor oder Coach steigert Deine Erfolgs- und Umsetzungswahrscheinlichkeit erheblich und bringt Dich im Leadership, aber auch privat auf ein neues Level!

Blind Spots sind nicht einfach eine Schwäche, sondern eine Gelegenheit zum Wachstum!

  • Stellst Du immer wieder dieselben Leute ein?
  • Hast Du so viel zu tun, dass Du gar nicht weißt, wie Du das bewältigen sollst?
  • Tust Du Dich schwer mit wichtigen Entscheidungen?

 

Wenn Du solche oder ähnliche Dinge bei Dir beobachtest, kann es gut sein, dass Du verdeckte Themen hast! Indem Du diese unsichtbaren Barrieren erkennst und angehst, öffnest Du die Tür zu einem stärkeren und effektiveren Leadership.

Dir dabei Unterstützung zu holen, ist übrigens kein Luxus, sondern ein Umsetzungs- und Erfolgsmultiplikator!

Durch externe Expertise und Erfahrung bekommst Du einen nie da gewesenen Blick auf die Dinge, die Du tust oder eben nicht tust. Bekommst die Möglichkeit dort Potenziale zu sehen, wo vorher nur Probleme waren und viele Deiner aktuellen Herausforderungen mit Leichtigkeit zu überwinden.

Welche Situationen sind Dir manchmal ein Rätsel?
Wäre unser Angebot zum Mentoring eine hilfreiche Begleitung für dich?

Foto von ichwillfuehren.de Autor Marc Mütz

Marc

Experte für resiliente Persönlichkeitsentwicklung und nachhaltige Prozessoptimierung

Resilienzberater, Agile Coach und Autor

12 Jahre beratender Verkauf

8 Jahre Trainer für emotionales Lernen und lösungsorientierte Gesprächsführung

Das könnte Dich auch interessieren

Verwandle deinen Erfolg mit unseren exklusiven Dokumenten

33 Tools für effektives & nachhaltiges Leadership

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner