ichwillführen.de Logo
Suche
Close this search box.

Wie Du DIE STÄRKEN DEINER MITARBEITER effektiv erkennen und nutzen kannst …

Begleitbild zum Leadership Insights Blogbeitrag: Wie Du DIE STÄRKEN DEINER MITARBEITER effektiv erkennen und nutzen kannst …
4 Minuten Lesezeit

In der Welt der Unternehmensführung steht die Zusammenarbeit Deiner Mitarbeiter im Zentrum des Erfolgs. Ein entscheidender Faktor ist dabei ein Verständnis für die unterschiedlichen Persönlichkeitstypen in Deinem Team zu entwickeln.

Wir verwenden dazu das Riemann-Thomann-Modell, entwickelt von den renommierten Psychologen Fritz Riemann und Ulrich Thomann. Evtl. kommt es Dir bekannt vor, da z.B. das DiSG (engl. DISC)-Modell davon abgeleitet wurde. Dieser Ansatz hier ist aber deutlich präziser und wird Dir bessere Ergebnisse liefern.

Auch hier gibt es 4 Grundtypen, die unterschiedliche Stärken, aber auch Schwächen haben.

Damit gelingt es Dir, diese zu erkennen und Dein Team entsprechend einzubinden. So werden nicht nur viele Deiner Prozesse schneller & besser abgewickelt, es steigert auch die Zufriedenheit der einzelnen Mitarbeiter und damit auch die Bindung enorm!

Du bekommst also bessere Produktivität, mehr Loyalität & weniger Konflikte.

Part I: ERKENNEN

Gehe also Deine Mitarbeiter mal durch und vergleiche, wie deren tägliches Verhalten in die 4 Grundtypen passt. Es ist dabei völlig normal, dass es Mischtypen gibt. Diese lassen sich vom Schwerpunkt her meist leicht in 2 Felder eingrenzen.

Struktur

Diese Mitarbeiter sind die Wächter Deines Unternehmens. Mit ihrer kritischen Denkweise erkennen sie Risiken und Probleme frühzeitig, was zu fundierten Entscheidungen beiträgt.

  • Mag klare Regeln und feste Strukturen
  • Sehr detailverliebt und akribisch
  • Hohe Frustrationstoleranz & Zuverlässigkeit
  • Mag wiederkehrende Aufgaben, Listen und administrative Tätigkeiten
  • Sehr diszipliniert innerhalb seines gewohnten Rahmens
  • Neigt dazu Probleme „groß“ zu machen & übervorsichtig zu sein
  • Tut sich schwer mit dem Treffen von Entscheidungen
  • Kann mit Veränderung schlecht umgehen

Dominanz

Dieser Mitarbeitertyp ist der Antrieb Deines Teams. Immer höher, schneller, weiter! Durchsetzungsfähig und entschlossen, treiben sie sich selbst und andere an.

  • Mag Zielvorgaben
  • Hat gern den Überblick
  • Proaktiv und ergreift gern die Initiative
  • Hat eine hohe Problemlösekompetenz und liebt Herausforderungen
  • Trifft gern Entscheidungen
  • Bittet selten um Hilfe, auch wenn benötigt
  • Im Durchschnitt weniger empathisch und verständnisvoll
  • Wenig motiviert bei wiederkehrenden Aufgaben

Bindung

Diese Teammitglieder sind der soziale Klebstoff des Unternehmens. Sie bieten gern jederzeit Hilfe an, sind empathisch und teamorientiert. Sie schaffen eine harmonische und herzliche Arbeitsatmosphäre, in der sich alle wohlfühlen.

  • Gut im Netzwerken
  • Empathisch / verständnisvoll
  • Ausdauernd, geduldig & hilfsbereit
  • Entwicklung anderer ist wichtig
  • Sehr kooperationsbereit & teamfähig
  • Kann nicht gut NEIN sagen
  • Neigt aufgrund dessen zur Überforderung und Burnout
  • Tut sich schwer eigene Entscheidungen zu treffen oder die Meinung zu sagen

Kreativität

Diese Mitarbeiter bringen oft neue, innovative Lösungen hervor und spornen andere an, auch mal “outside the box“ zu denken.

  • Sehr kommunikativ und begeisterungsfähig
  • Optimistisch & ideenreich
  • Kreativ
  • Mag Neues & Veränderung
  • Kann gut delegieren
  • Ist sprunghaft & wenig fokussiert
  • Langweilt sich schnell bei wiederkehrenden Aufgaben
  • Hat Mühe sich an Regeln zu halten

Part II: Die Vielfalt nutzen

Die Unterschiede zwischen diesen Mitarbeitertypen sind ein wahres Geschenk für jedes Unternehmen. Stell Dir vor, was passieren würde, wenn alle dasselbe denken und tun würden! Risiken würden falsch eingeschätzt, Chancen nicht gesehen, das Netzwerk und das Betriebsklima vernachlässigt oder es wäre einfach nur langweilig & innovationslos.

Kommt ganz darauf an, welcher Mitarbeitertyp fehlt oder unterrepräsentiert ist …

Sorge also dafür, dass in Deinem Team alle Facetten vertreten sind und sich verstanden fühlen, um das Maximum herauszuholen!

Höchste Teamleistung: Das Verständnis der Mitarbeitertypen fördert die Teamarbeit auf ein nie dagewesenes Niveau. Dominanztypen bringen Schwung in die Projekte, Strukturtypen liefern kritische Perspektiven, Kreativtypen sorgen für den notwendigen Wandel & ein interessantes Marketing und Beziehungstypen sorgen für eine positive Arbeitsatmosphäre.

Innovationskraft: Die Vielfalt der Mitarbeitertypen fördert Kreativität und Innovation. Die Kombination verschiedener Ideen führt oft zu einzigartigen Lösungen für komplexe Herausforderungen.

Konfliktbewältigung: Konflikte am Arbeitsplatz sind unvermeidlich. Das Verständnis der Mitarbeitertypen hilft dabei, Konflikte zu entschärfen, indem die verschiedenen Blickwinkel und Motivationen der Beteiligten berücksichtigt werden.

Individuelle Weiterentwicklung: Das Erkennen des eigenen Mitarbeitertyps ermöglicht es jedem Mitarbeiter, seine Stärken zu nutzen und gezielt an Schwächen zu arbeiten, um seine berufliche Entwicklung voranzutreiben.

Die Herausforderung: Die perfekte Balance finden

Die Herausforderung besteht darin, eine ausgewogene Arbeitsumgebung zu schaffen, in der alle Mitarbeitertypen effektiv zusammenarbeiten können. Hier sind 5 Tipps, wie du das erreichen kannst:

Fördere offene Kommunikation: Gib Deinen Mitarbeitern Raum für offene und effektive Kommunikation, unabhängig von ihrem Mitarbeitertyp.

Schätze die Diversität: Zeige Wertschätzung für die Unterschiede der Mitarbeitertypen und erkenne die einzigartigen Beiträge jedes Mitarbeiters an.

Biete Sensibilisierungstrainings an: Schulungen zur Sensibilisierung für die verschiedenen Mitarbeitertypen können Vorurteile abbauen und das Verständnis im Team vertiefen.

Wähle Teams mit Bedacht: Bei der Bildung von Teams solltest Du die Vielfalt der Mitarbeitertypen berücksichtigen, um eine ausgewogene und effektive Dynamik sicherzustellen.

Kenne die wichtigsten Bedürfnisse Deiner Mitarbeiter:

Struktur: möglichst klare, detaillierte Instruktionen, Zuständigkeitsbereiche, Sicherheit

Dominanz: klare Ziele, Herausforderungen, selbstständiges Arbeiten mit Entscheidungsspielräumen

Bindung: vertrauensvoller, persönlicher Umgang, Eingebundensein, gutes Konfliktmanagement

Kreativität: Anerkennung, Mitbestimmung, sich verändernde Aufgaben

Mit der Anwendung dieses Modells kannst Du die Zusammenarbeit und Produktivität in Deinem Unternehmen auf ein neues Niveau heben. Wenn Du die Vielfalt der Mitarbeitertypen schätzt und nutzt, schaffst Du eine Arbeitsumgebung, in der jeder Mitarbeiter sein volles Potenzial entfalten kann. Das Ergebnis? Ein erfolgreicheres Unternehmen und zufriedenere, engagierte Mitarbeiter, die gemeinsam Großes erreichen werden.

Es gibt natürlich noch viel mehr Möglichkeiten, in die Tiefe zu gehen. Wenn Du mehr willst, schau in unser Führungsbuch oder sprich mit uns darüber, was alles möglich ist …

Foto von ichwillfuehren.de Autor Marc Mütz

Marc

Experte für resiliente Persönlichkeitsentwicklung und nachhaltige Prozessoptimierung

Resilienzberater, Agile Coach und Autor

12 Jahre beratender Verkauf

8 Jahre Trainer für emotionales Lernen und lösungsorientierte Gesprächsführung

Das könnte Dich auch interessieren

Verwandle deinen Erfolg mit unseren exklusiven Dokumenten

33 Tools für effektives & nachhaltiges Leadership

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner